[h1]LVAD: Brücke zur Transplantation oder Zieltherapie[/ h1]

Am Freitag, den 8. November 2013, organisiert die Patientenvereinigung in Zusammenarbeit mit Harten Twee LVAD.nl eine Konferenz über die Entwicklungen und Anwendungen des Support Heart, des LVAD (Left Ventricular Assist Device).

Die Konferenz besteht aus zwei Teilen. Am Morgen geht es hauptsächlich um die Entwicklung und Technologie des LVAD, die medizinische Versorgung und die Praxis, mit einem LVAD zu leben. Am Nachmittag präsentieren verschiedene Redner aus den verschiedenen Krankenhäusern, die das LVAD nutzen, ihre Vision und Erfahrungen. Die Schlussfolgerung wird durch eine aktive Forumsdiskussion über den Einsatz des LVAD, als Brücke zur Transplantation oder als „Zieltherapie“ erzielt.

 

Diese Konferenz richtet sich an Patienten mit einem LVAD oder an Patienten, die sich mit ihren Angehörigen dafür qualifizieren, sowie an Fachkräfte, die sich mit der LVAD-Behandlung befassen (möchten), wie Krankenschwestern, Studenten, Ärzte, Physiotherapeuten und andere medizinische Disziplinen.

Die NVHVV-Akkreditierung wurde für 5 Punkte erteilt.

Der Ort, an dem die Konferenz stattfinden wird, ist Woudschoten, Konferenzzentrum in Zeist.

Informationen finden Sie auf der Website: www.hartentweecongres.nl

Möglich wird diese Konferenz zum Teil durch die Unterstützung und Zusammenarbeit von Hartstichting, Hart & Vaatgroep, dem LVAD-Hersteller Thoratec, UMC Utrecht, Erasmus MC Rotterdam und LUMC Leiden.

                  

 

Wie wird das LVAD jetzt verwendet?

Immer mehr Menschen treten in eine schwere Phase der Herzinsuffizienz ein, in der Medikamente und andere Behandlungsmethoden nicht mehr ausreichend wirken. Eine Herztransplantation ist der einzige Weg, um bisher zu überleben. Die Anzahl der verfügbaren Spenderherzen ist jedoch keineswegs ausreichend, und in vielen Fällen sind Patienten aufgrund anderer Begleiterkrankungen nicht förderfähig. Heutzutage besteht die Möglichkeit, ein LVAD zu implantieren. Dieses Stützherz kann zur Überbrückung einer Transplantation verwendet werden, aber auch in Fällen, in denen eine Transplantation (noch) nicht möglich ist. Die letztere Option, "Zieltherapie", wurde in einigen Fällen bereits angewendet.

 

 

 

Wir hoffen, Sie auf dieser Konferenz zu treffen, Sie können sich nicht mehr anmelden.

Mit freundlichen Grüßen,

Henk Bakker, Vorsitzender Harten Twee

Marion Verbraak, LVAD.nl